Blinde Liebe


Ganz zart versteht sie es,

den Arm um ihn zu legen.

Fühlt seine Brust sich heben

Erliegt dem herben Atemstoß.

 

Sucht seinen Mund

mit Ihren Lippen

Spürt an den Stoppeln

auch die Tageszeit.

 

Im langen Kuss vereint,

die niemals sich gesehen.

Sein Bild steigt in ihr hoch:

Sanft ist er, leise und behände.

 

Als spät es wird zum Abend hin

und beide sich zu Bett getastet,

gibt jeder sich der Liebe hin,

einander riechend, schmeckend, fühlend.



(2009)